Resilient trotz Flut

24. Juli 2015

Kennen Sie Cloquet? Vermutlich nicht. Man kann sich die Kleinstadt am besten als amerikanische Variante einer dieser kleinen, strukturstarken Gemeinden vorstellen, wie sie an Rhein, Elbe oder Mosel zu finden sind. Für die Menschen und die ansässige Industrie in derartigen Gemeinden hat die Nähe zum Wasser viele Vorteile – zumindest so lange der Fluss nicht über seine Ufer tritt. Doch genau das geschah in Cloquet.

Sehen Sie, wie der St. Louis River innerhalb von Minuten zu einer 500-Jahr-Flut anschwoll – und wie es USG, einem führenden Baumaterialhersteller, als einziges Unternehmen am Standort gelang, nach nur fünf Tagen die Produktion wieder aufzunehmen.

» zur Case Study

Verwandte Themen

Aus den Augen, aus dem Sinn

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass vor allem die menschliche Psyche signifikanten Einfluss auf den Umgang mit Katastrophen hat. Insbesondere die Neigung zu verdrängen, dass man selbst unmittelbar betroffen sein könnte, verhindert in vielen Fällen eine sinnvolle und mögliche Risikovorsorge.
Mehr erfahren »

NASA-Mission: Wassermassen unter der Lupe

Weltweit einmalig die Untersuchung, völlig ambitioniert die Mission. Unter dem Titel „Surface Water Ocean Topography" (SWOT) plant die amerikanische NASA gemeinsam mit der französischen Raumfahrtagentur im Jahr 2020 einen Satellit mit einem dreijährigen Forschungsauftrag in die Erdumlaufbahn zu schicken.
Mehr erfahren »

Gezielt in Schadenprävention investieren

Investitionen ins Risikomanagement müssen auf zuverlässigen Informationen basieren und in Zeiten knapper Budgets sorgfältig überlegt sein. Nur wer seine Risiken kennt, kann gezielt in Schutzmaßnahmen investieren und Schäden aktiv entgegenwirken. Das Analysetool RiskMark ist dabei hilfreich.
Mehr erfahren »